Leckerlis für Frieda und ihre Geschwister

26. Tag
Die Ferkel genießen das Miteinander mit ihren Altersgenossen und auch in der vierten Woche bestehen die Tage aus fressen, toben, im Stroh und in der Erde wühlen und viel schlafen - gerne auf einem Haufen mit den anderen, wo es wohlig warm ist.
Datum:
22. Okt. 2021
Von:
Tanja Jünger

Soll ich, oder soll ich nicht...?

Hier beäugt Frieda einen Apfel und scheint zu überlegen, ob sie gleich herzhaft reinbeißen soll. Neben saftigen Äpfel gibt es auch immer wieder Heu, Stroh und Kraftfutter, das aus Weizen, Gerste, Ackerbohnen, Futtererbsen und Mineralfutter besteht. 

In den Abferkelställen haben die Tiere die Möglichkeit zu rennen - von drinnen nach draußen und wieder zurück. Aber sie können sich auch in die einzelnen Buchten oder in das große Ferkelnest zum Ruhen zurückzuziehen.